Heidelberg is Happy

Menu

Tanzgruppen des Haus der Jugend

Wand, an die in warmen Farben das Logo hdj gemalt ist.

Das Haus der Jugend hat uns tatkräftig bei den Vor- und Aufnahmearbeiten unterstützt. Mit diesem Artikel möchten wir dir einen Einblick geben, was das Haus der Jugend im Bereich Tanz macht, wer am Happy-Video beteiligt ist und uns für die Unterstützung herzlich bedanken. Eine allgemeine Beschreibung des Haus der Jugend findest du am Ende dieses Artikels oder auf meinem Blog.

Welche Tanzgruppen waren beteiligt?

Die jüngsten Tänzer*Innen im Alter von vier bis fünf Jahren, tobten sich mit modernem Kindertanzprogramm auf der Neckarwiese aus. Sie waren von unserem Filmteam kaum zu bremsen.

Jede Menge HipHop-Gruppen traten über das Stadtgebiet verteilt auf:

Bboys: Sebastian Schröder, Roman Wilde und Jura Friedrich
Modern Jazz: Karin Koltermann

Herzlichen Dank, dass ihr alle mit Herzblut und Engagement dabei wart.

 

Die Abteilung für Tanz

und Akrobatik im Haus der Jugend gibt es seit über 30 Jahren. Sie wurde von Uschy Szott aufgebaut und wird noch heute von ihr geleitet. Das beweglich kreative Angebot reicht von modernem Kindertanz ab 4 Jahren, Streetdance, Jazztanz, Moderndance, klassische Tänze, bis zu HipHop und BreakDance. Es wird derzeit von etwa 300 Kindern und Jugendlichen besucht.

Die Trainer*Innen kommen überwiegend aus den eigenen Reihen. Sie werden von Frau Szott geschult, auf den Trainerjob vorbereitet und weiter betreut. Weiterführende Informationen findest du auf der Website des Haus der Jugend.

Das Raumangebot im Haus ist ideal für Tanzübungen und Aufführungen. Es stehen mehrere Räume zur Verfügung, die sich von der Größe und Beschaffenheit gut zum Tanzen eignen.

Danke!

Das Happy-Organisationsteam hatte dankenswerter Weise mehrmals die Möglichkeit Räume für Tänzertreffen und -coaching zu nutzen – auch an Wochenenden. Frau Szott war immer dabei um ihre Tänzer*Innen zu unterstützen, deren Choreographie aus ihrer Feder stammt. Für die Tanzgruppen des Haus der Jugend nahm sie uns viele organisatorische Dinge ab und gab an den Drehorten den Beteiligten Sicherheit und Rückhalt.

 

Das Haus der Jugend

Haus der Jugend vor 60 Jahren (schwarzweis) und heute im Vergleich
Haus der Jugend früher und heute
Foto: Valentin Bachem, Lizenz: CC-BY-SA 3.0

und das zugehörige Gelände „liegt in der Römerstraße 87 genau zwischen den Stadtteilen Weststadt und Südstadt. Es ist die größte Freizeiteinrichtung des Kinder- und Jugendamtes der Stadt Heidelberg.

Das vielfältige Freizeit- und Bildungsangebot richtet sich an Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und junge Familien. Aktivitäten gibt es zum Beispiel in den Bereichen Tanz, Kunst, Theater, Spiel und Sport, Musik, Medien und Ökologie. Seit dem Jahr 2007 bietet das Haus, mit dem “Café Plan B” ein selbstverwaltetes Schülercafé.

Gegründet wurd das Haus 1952 von den in Heidelberg stationierten Amerikanern, mit dem Ziel die Heidelberger Jugend zu “Entnazifizieren”. Auf der Website, des damals auch „Jugendheim“ genannten Hauses, kannst Du die gesamte Geschichte nachlesen.“ Quelle: chillr.de – Fotos: 60 Jahre Haus der Jugend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.