Verpflegung des Filmteams

Vier Tänzerinnen tanzen auf einer Freifläche vor dem Kiosk mit Außenbestuhlung

Mit vier Filmteams, einem Dokumentations-Filmteam und drei Fotografen waren wir insgesamt mehr als 20 Personen, deren knurrenden Mägen um die Mittagszeit und am Nachmittag entgegenzuwirken war.

Zuallererst möchte ich den Läden und Privatpersonen in Heidelberg danken, die spontan das Filmteam um Kathrin Christians unterstützt haben. Sie berichtete mir von einigen Situationen, in denen Heidelberger ein Herz mit den Filmenden hatten und ihnen zu Essen, Trinken oder Leckereien gaben. Hier möchte ich keine Namen nennen, da ich wahrscheinlich einige vergessen würde, die mir Kathrin nannte.

Ein weiterer Dank gebührt Heidelberg Deine Kantine im Palais Prinz Carl, am Kornmarkt und Riosk, dem regionalen Kiosk auf dem Königstuhl.

Am ersten Drehtag hat uns das Palais Prinz Carl im Gewölbekeller alias Heidelberg Deine Kantine mit einem leckeren Vier-Gänge-Menü bekocht und mit der Möglichkeit unsere Geräte aufzuladen beglückt. Es gab Salat, Kartoffelsuppe, Pasta und ein tolles Erdbeerdessert mit Schaumhäubchen.

Am zweiten Drehtag wurden zwei unserer Teams bei Riosk an der Bergbahnstation, auf dem Königstuhl mit Getränken, belegten Broten, frischem Gemüse, Brötchen und Croissant verköstigt. Danke, dass das spontan geklappt hat und wir mir Freude unterstützt wurden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.